Werner Bergmann · 24 Spaziergänge in die alte Zeit des Ruhrgebiets
Bücher Verlag Ruhrgebiet


Startseite
⇒ Online-Shop
⇒ Alle Autorinnen und Autoren ⇒ Über den Verlag
⇒ Alle Bücher ⇒ Newsletter
 Telefon: 02041 693588
E-Mail: post@vonneruhr.de
Werner Bergmann Spaziergänge in die alte zeit Ruhrgebiet

Das Cover herunterladen
Neuerscheinung
Werner Bergmann
24 Spaziergänge in die alte Zeit des Ruhrgebiets

Begegnung mit unseren Altvorderen

208 Seiten | geb. | Leseband Schutzumschlag | viele Fotos
ISBN 978-3-948566-17-3
19,80 €
Die Geschichte der Ruhr-Region bedingen nicht nur Kohle und Stahl, sondern auch die Jahrhunderte davor, als man überwiegend Äcker bestellte, Kirchen und Burgen baute und in einer durch den Glauben an die göttliche Ordnung bestimmten Welt lebte. Dieses Leben der Menschen soll hier anhand einer Auswahl von Denkmalen und Trümmern aufgezeigt werden.

Das Buch im Online-Shop bestellen
Schlaglichter auf unsere Vorväter und -mütter
Das Buch versucht anhand und mit Hilfe der steinernen Zeugnisse Schlaglichter auf die Menschen des Reviers zu werfen, die unsere Vorväter und -mütter waren. Dabei sollte allerdings bewusst sein, dass die vorhandenen Überreste überwiegend der sogenannten „Upper Class“ zugeschrieben werden müssen. Es darf jedoch nicht übersehen werden, dass die kleinen Leute mit ihrer Hände Arbeit, vor allem aber mit ihren Abgaben, Zehnten, Hand- und Spanndiensten und mit ihrer Pacht zur Verwirklichung dieser Dinge nicht unwesentlich beigetragen haben. Werfen wir also gemeinsam durch unsere Spaziergänge einen Blick auf die, die vor Kohle und Stahl gelebt haben.
Zahlreiche Spuren der Altvorderen
Das Revier erscheint – oberflächlich gesehen und touristisch beworben – als Region der stählernen Industriedenkmale. Auf den zweiten Blick aber ist eine Vielzahl von steinernen Zeugnissen der vorvergangenen Zeiten zu entdecken. So finden sich zwischen Ruhr und Lippe gut einhundert Burgen, Schlösser, Herrenhäuser, darüber hinaus Klöster, Mühlen und Ähnliches mehr. Weiterhin hat eine annähernd dreistellige Zahl von alten Kirchen die Zeiten überdauert. Man braucht also nicht zu suchen, um die Spuren der Altvorderen zu finden, sondern es ist vielmehr die Qual der Wahl, vor der man steht. So kann das Folgende lediglich eine subjektiv interessante, kleine Auswahl bieten, die die ältere Geschichte des Reviers glanzbildartig erhellt.
Werner Bergmann unternimmt einen Spaziergang:
– zum Oberhof Arenbögel
– zur Kapelle Stalleiken
– zur Kommende Brackel
– zum Stift Rellinghausen
– zum Haus Brabeck
– zum Haus Wenge
– zum Rathaus Werne
– zur Neue Isenburg
– zur Stiepeler Dorfkirche
– zum Kastell Holten
– zur Burg Vondern
– zum Schloss Herten
– zum Kloster Saarn
– zur Abtei Hamborn
– zum Kloster Werden
– zum Schloss Strünkede
– zum Schloss Berge
– zum Dreigiebelhaus
– zur Stadtmauer Duisburg
– zur Reinoldikirche
– zum Schloss Broich
– zur Stiftskirche Essen.
Werner Bergmann Spaziergänge in die alte zeit Ruhrgebiet Werner Bergmann, Jahrgang 1946, promoviert und habilitiert in Mittelalterlicher Geschichte und Historischen Hilfswissenschaften, vormals mit akademischer Lehrtätigkeit an der Ruhr-Uni Bochum, sesshaft geworden im schönen Klosterhardt (Oberhausen).

  Alle lieferbaren Bücher
Impressum  Datenschutz